Arbeitsplatz-Schaffung

Allein, wenn wir das vom Bundeskanzler oder den regierenden Parteien hören, können wir nur mit dem Kopf schütteln. Denn bisher vernichten die Regierungen nur Arbeitsplätze, und zwar tausende, angefangen mit dem Verkauf der Semperitwerke, alle Arbeitsplätze ersatzlos nach fünf Jahren gestrichen. Mit dem Verkauf (Privatisierung) der OMV, Post oder der EVN, tausende Arbeitsplätze vernichtet, noch offensichtlicher geht es ja nicht. Staatsbetriebe, die Milliarden Gewinne machen jedes Jahr, zu verkaufen, warum? Was für Gründe gibt es da wohl. Oder mit dem Ausbluten von Vereinen zum Beispiel Pferdesport auch 2 bis 3 tausend Arbeitsplätze österreichweit. Und die Stadt Regierung Wien, die die Wiener Fiaker ausrotten möchte, oder die Kartenverkäufer von den Konzert Veranstaltern vor dem Stephansdom. Also noch offensichtlicher geht es ja nicht, zu sehen wie Arbeits plätze vernichtet werden. Da strengen sich Unternehmer an, etwas auf die Beine zu stellen mit viel Engagement und Investitionen und man wirft ihnen nur Knüppel zwischen die Beine und versucht es mit viel Bürokratie zu verhindern, dass Kleinbetriebe Arbeitsplätze schaffen. Wir fragen uns aus welchem Grund. Eins ist klar, die Politiker verdienen so viel Geld, die brauchen sich keine Sorgen um ihre Familien zu machen, denn sie leben ja von unseren Steuergeldern und sie erhöhen sich ja auch ihr Salär in für sie passenden Abständen und zwar prozentweise und nicht wie bei Pensionisten um 20 bis 30 Euro im Monat, denn für Politiker gibt es anscheinend andere Preissteigerungen. Und trotzdem werden diese Leute immer wieder gewählt, denn anscheinend verstehen viele unserer Bürger immer noch nicht, dass sie belogen und betrogen werden. Kommen Sie auf unsere Homepage, lesen Sie unsere Statuten und werden Sie bei uns Mitglied. Nur gemeinsam können wir uns wehren. Euer FÖP Team

Schreibe einen Kommentar