es reicht...

Sehr verehrte Damen und Herren

 

Wir haben diese Partei gegründet weil wir mit der derzeitigen Politik in

Österreich absolut nicht einverstanden sind. Es muss endlich Schluss sein mit

Kontrolle, Überwachung, Korruption, falschen Versprechungen und dem

Zurückhalten von wichtigen Informationen. Die Bevölkerung hat es satt, dass

man immer über sie „drüberfährt“, dass immer mehr Konzerne Einfluss auf die

politische Entwicklung in Österreich und der EU nehmen. Ein Politiker ist ein

Volksvertreter, zumindest sollte er das sein. Doch seit jeher wird das von

diversen Personen nicht wirklich verstanden, sie sehen sich als

Entscheidungsträger und agieren oft nicht im Sinne des Volkes oder beherzigen

dessen Wünsche, sie entscheiden ohne uns zu fragen. Politiker haben vergessen

das sie „für“ die Bevölkerung arbeiten sollten und nicht gegen sie. Aus genau

diesem Grund haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen eine Partei zu

gründen, um auf legalem Wege den Kampf gegen Ausbeutung, Kontrolle,

Korruption und Überwachung, aufzunehmen. Eine Auflistung an Themen die

schnellstens passieren müssen, damit es Österreich nicht nur finanziell wieder

gut gehen kann.

 

  1. Drastische Senkung der Lohnnebenkosten der Arbeitgeber von 42% auf mindestens 20%, und zusätzlich eine drastische Senkung der Lohnsteuer für Arbeitnehmer auf mindestens 20% (die fehlenden Steuern für den Staat finanzieren sich nach kurzer Zeit selbstständig).

  2. Die direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild (das Volk wird gefragt und entscheidet auch).

  3. Absolut gegen das Freihandelsabkommen(TTIP), dies würde die Neutralität gefährden, tausende von Arbeitsplätze kosten, die Umwelt extrem belasten, Genmanipulation über diesen Weg erlauben und unsere Qualitätsstandards auf Bodenniveau drücken.

  4. Gegen die Privatisierung von unserem Wasser, wie von den „neos“ vorgeschlagen.

  5. Für unbedingtes Beibehalten unserer Neutralität.

  6. Gegen grundlose Überwachung der Bevölkerung

  7. Gegen die extreme Bevormundung der Bevölkerung (z.B. Raucherthema)

  8. Kein automatisches Abhören der Handys ohne Gerichtsbeschluss

  9. Zusammenschließung aller Krankenkassen (würde viele Millionen Euro sparen ohne wirklich Arbeitsplätze zu kosten).

  10. Gegen die Privatisierung von Unternehmen, die eine positive Bilanz aufweisen.

  11. Abschaffung der Immunität von österreichischen Politikern.

  12. Bevorzugung österreichischer Anwärter auf ein Studium an unseren Universitäten.

  13. Legalisierung von Cannabis, dies würde den gigantischen Schwarzmarkt auflösen, viele Arbeitsplätze schaffen und dem Staat mindestens eine zweistellige Millionensumme (schwach geschätzt) an Steuern einbringen, den juristischen Aufwand stark verringern und somit auch hohe Kosten sparen und ist für medizinische Zwecke einzusetzen.

  14. Austritt aus der europäischen Union. 

Dies ist nur ein kleiner Teil von dem, was wir anstreben. Darum bitten wir Sie bei uns Mitglied zu werden und mit uns gemeinsam für das österreichische Volk zu kämpfen.